Über mich


Charlotte Fondraz, Autorin - Historische Romane Antike

Ich schreibe Altertumsromane.

Früh- und vorgeschichtliche Kulturen kurbeln meine Fantasie an, deshalb schreibe ich im Genre Historische Romane Antike. Meine Romane spielen genau genommen noch vor der sogenannten klassischen Antike, nämlich in der Bronze- oder in der Eisenzeit.

Historische Romane Antike – ein besonderes Genre

Wenn der Schauplatz eines Romans in ferner Vergangenheit liegt, sind schriftliche Quellen selten oder fehlen völlig. Deswegen sind bei der Recherche archäologische und anthropologische Quellen sehr wichtig. Also Fundstücke, Gebäudereste, bildliche Darstellungen und Grabfunde. Diese Puzzlestücke rücke ich hin und her und setze sie schließlich zu einem Bild zusammen.

Ich schreibe nicht nur im Genre Historische Romane Antike, sondern auch Briefe.

Regelmäßig, jeden Monat, und auch zwischendurch, nämlich wenn Urgent Actions anstehen. Genau, ich bin Mitglied bei Amnesty International und versuche mit Briefen und anderen Aktionen, die Einhaltung der Menschenrechte weltweit durchzusetzen.

Außerdem bin ich aktiv in meinem kunstschaffenden Verein Association projekt9, der Kunstprojekte in Musik, Literatur, Film und Theater fördert. Für projekt9 schreibe ich auch Szenarien für Videoclips und Theaterstücke.

Ursprünglich komme ich aus der Naturwissenschaft.

In Deutschland und Frankreich habe ich zuerst Biologie und dann Ökotoxikologie und Anthropologie studiert und schließlich an der Universität von Bordeaux promoviert. Meine Doktorarbeit fällt in den Bereich der Paläopathologie, eine Wissenschaft, die sich mit der Bestimmung von Krankheiten in Skeletten und Mumien beschäftigt. Nach ein paar Jahren in der anthropologischen Forschung habe ich eine Agentur für Programmierung und Übersetzung gegründet.

Hulstbäume
Hulstbäume in Gradignan im Oktober

Heute lebe ich mit meiner Familie in der Nähe von Bordeaux und immer mal wieder in Bremen, dort, wo ich aufgewachsen bin, in einem dörflichen Viertel im Dreistromland zwischen Weser, Lesum und Wümme.


Historische Romane Antike – und was noch?

Na klar, die Fun-Facts über mich:

  • Ich arbeite täglich am Rechner, aber ich besitze kein Smartphone.
  • Seit dreißig Jahren lebe ich in Frankreich, aber in Punkto Sprachmelodie gefällt mir die französische von allen mir bekannten Sprachen am wenigsten.
  • Ich bin neben der deutsch-deutschen Grenze aufgewachsen, nur ein paar hundert Meter vom Grenzzaun entfernt. Unsere Straße war eine Sackgasse und abends habe ich immer DDR-Sandmännchen geschaut.
  • Gradignan, die bodelaiser Vorstadt, in der ich wohne, liegt ganz in der Nähe der Austernhochburg Arcachon, aber ich mag die Luxusmuscheln nicht.
  • Ich habe viele Namen: Eigentlich heiße ich Ulrike, aber meine deutschen Freund*innen nennen mich Ulli. „Ulrike“ können Franzosen nicht aussprechen uns „Ulli“ hört sich für sie an wie „au lit“. Darüber müssen dann alle lachen, denn „au lit“ heißt „im Bett“. Deshalb heiße ich in Frankreich „Wanda“. Charlotte ist mein Pseudonym-Vorname, meine Familienmitglieder nennen mich Ulle, nur zwei von ihnen sagen Mama zu mir. 🙂
  • Ich mag altbacksche Sprüche, damit kann man die halbe Unterhaltung bestreiten. Das geb ich gern zu, denn ehrlich währt am längsten.

Gratis Leseprobe

Erfahre, wie der Altertumsroman beginnt, und erhalte ab sofort

exklusive Einblicke in den Weltenbau meiner Romane.

Ich spamme nicht. Du kannst dich jederzeit abmelden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.